Hilfsprojekte

Socken für Obdachlose

– mehr als nur warme Füße –

Auf Initiative des Humanitären Großpriorats Europa konnten im Oktober 2020 erstmalig handgestrickte Socken an den „Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.“ zur Weitergabe an wohnungslose Menschen in Mainz übergeben werden. Die Socken wurden im Arztmobil, einer rollenden Ambulanz, mitgeführt und bei Bedarf ausgegeben. 

Um in der nächsten kalten Jahreszeit eine möglichst große Anzahl von Socken zur Verteilung vorhalten zu können, wird nun ganzjährig für die Herstellung von Socken geworben. Eine Ausweitung des Verteilungsgebietes über den Raum Mainz hinaus, ist in Abhängigkeit der bereitgestellten Anzahl an Socken, sehr wünschenswert. 

Handgestrickte Socken sind nicht nur gut für warme Füße, sondern auch ein Zeichen der Liebe und Wertschätzung.

Dies ist ein besonders wertvoller Aspekt!

Wie können Sie helfen?

Sachspenden:

  • Neue handgestrickte Socken
    • Sie können Socken stricken, haben aber keine geeignete Wolle – gerne stellen wir Ihnen die Wolle zur Verfügung 
  • Saubere und noch gut tragbare handgestrickte Socken ohne „Löcher“

Jedes Paar zählt!

Geldspenden:

  • Jeder Betrag hilft bei der Finanzierung von Wolle, handgestrickten und/oder maschinell gestrickten Socken.

Werbung:

  • Erzählen Sie in Ihrem persönlichen Umfeld über dieses Projekt. 

Haben Sie Fragen? Gern bin ich für Sie da! 

Dirk Augustin CLJ
Projektleitung

Kontaktdaten Projektleitung
Dirk Augustin CLJ
Volkerstraße 33
55232 Alzey
Telefon: 06731 – 993376
E-Mail: d.augustin@st-lazarus.eu 

Bankverbindung 
Bitte verwenden Sie den Verwendungszweck „Socken

Lazarus-Orden – Humanitäres Grosspriorat Europa (GPEU)
IBAN:
DE31 6609 0800 0009 8009 48
BIC:
GENODE61BBB
Badische Beamtenbank Karlsruhe

Sofern Sie eine Spendenbescheinigung möchten, denken Sie bitte daran Ihre vollständige Adresse in der Überweisung anzugeben. Die administrative Abwicklung der Geldspenden erfolgt durch das LAZARUS Hilfswerk in Deutschland e.V. 

Ihre Zuwendung wird vollständig und ohne Abzüge für das Projekt Socken verwendet. 


Ukrainehilfe

Die „Ukrainehilfe Lobetal – cura hominum e.V.“ mit Sitz in Bernau bei Berlin ist eine christliche Hilfsaktion im Rahmen des Diakonischen Werks Brandenburg. Seit mehr als 23 Jahren leistet der Verein humanitäre Hilfe in der Ukraine. Die Not der Menschen in der von Unruhen stark gebeutelten Ukraine nimmt kein Ende. Insbesondere ältere, kranke oder körperlich behinderte Menschen in der Ukraine leben in großer Armut und sozialer Isolation. 

Durch Einwerbung von Sach- und Geldspenden unterstützt das Humanitäre Großpriorat Europa die Arbeit der „Ukrainehilfe Lobetal“. Die im Raum Alzey gesammelten Hilfsgüter werden zum Lager nach Bernau und von dort weiter in die Ukraine transportiert. 

Dringend benötigt werden:

  • medizinische Hilfsmittel
    • Rollstühle, Rollatoren, Gehilfen
    • Pflegebetten mit Matratzen 
    • Toilettenstühle, Duschstühle 
    • Hilfsmittel bei Inkontinenz
    • Verbandsmaterialien
  • Kleidung & Textilien
    • Herrenkleidung
    • Kinderkleidung
    • Bettwäsche, Handtücher 
  • Artikel zur Selbsthilfe 
    • Näh- und Handarbeitsmaterialien
    • Kochplatten, elektrische Heizgeräte, Nähmaschinen

Alle Dinge müssen sauber und gebrauchsfähigem Zustand sein.

Sachspenden:
Sachspenden können in Deutschland am Sitz der Ukrainehilfe Lobetal – cura hominum e. V. in Bernau bei Berlin oder bei dem Projektleiter Dirk Augustin in Alzey bei Mainz abgegeben werden.

Bitte stimmen Sie Übergabe der Hilfsgüter zuvor mit unserer Projektleitung ab.

Wir freuen uns auch über Kontakte zu Herstellern und Lieferanten von medizinischen Hilfsmitteln.

Geldspenden:
Alle Sachspenden helfen erst, wenn sie in der Ukraine angekommen sind. Möchten Sie etwas zu den Transportkosten für Hilfsgüter geben?

Die Transportkosten für 10 Kilogramm bzw. einen gefüllten Bananenkarton betragen etwa 4,00 Euro. 

Jeder Beitrag zählt!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projekts. Ihre Geldspenden werden vollständig und ohne Abzüge für die Transportkosten der Hilfsgütern verwendet. 

Haben Sie Fragen?
Gerne bin ich für Sie da! 

Dirk Augustin CLJ
Projektleitung

Kontaktdaten Projektleitung
Dirk Augustin CLJ
Volkerstraße 33
55232 Alzey
Telefon: 06731 – 993376
E-Mail: d.augustin@st-lazarus.eu 

Bankverbindung 
Bitte verwenden Sie den Verwendungszweck „Ukraine

Lazarus-Orden – Humanitäres Grosspriorat Europa (GPEU)
IBAN:
DE31 6609 0800 0009 8009 48
BIC:
GENODE61BBB

Badische Beamtenbank Karlsruhe

Sofern Sie eine Spendenbescheinigung möchten, denken Sie bitte daran Ihre vollständige Adresse in der Überweisung anzugeben. Die administrative Abwicklung der Geldspenden erfolgt durch das LAZARUS Hilfswerk in Deutschland e.V. 

Ihre Zuwendung wird vollständig und ohne Abzüge für das Projekt Ukraine verwendet.