Gründung, Wirken und Selbstverständnis

Das Humanitäre Großpriorat in Europa – GPEU mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland ist eine selbständige international wirkende Jurisdiktion des Lazarus-Ordens, die unter dem Protektorat des Großmeisters des Vereinigten Ordens steht. 

Durch die Mitglieder des GPEU ist die internationale sozialkaritative und humanitäre Hilfe des 1973 gegründeten Lazarus Hilfswerks (LHW) gegründet worden, ein Verein, der ungeachtet seiner Selbständigkeit eng mit den Strukturen des Ordens verbunden arbeitet. 

Das Lazarus-Hilfswerk wirkt seit fast 50 Jahren erfolgreich auf dem sozialkaritativen und humanitären Gebiet. Seit Jahrzehnten ist es eine anerkannte NRO der Europäischen Union und war wiederholt im Auftrag der Europäischen Kommission und dem Amt der Europäischen Gemeinschaft für humanitäre Hilfe (ECHO) mit der Durchführung von humanitären Hilfsmaßnahmen in vielen Ländern betraut. Alle bisherigen Projekte wurden erfolgreich abgeschlossen. Das gilt auch für die durchgeführten Projektmaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland.

Das GPEU und LHW haben zusätzlich die Aufgabe andere nationale Ordensjurisdiktionen und deren Freiwilligenorganisationen beim Aufbau von nationalen Lazarus-Hilfsorganisationen zu beraten und zu unterstützen. Die Wiedererrichtung der Ordenszweige in Polen, Ungarn, Kroatien und Mazedonien sowie ihrer nationalen Lazarus-Hilfswerke wurden durch begleitende humanitäre Hilfsmaßnahmen unterstützt.